IMPULSE

über meine Zeit im Ashram und Kraftorte

MEINE ZEIT IM ASHRAM 

In der Zeit im Ashram in Bad Meinberg, spürte ich die Magie des menschlichen Zusammenseins in jeder Faser meines Körpers.  Ich war erstaunt, wie schnell sich unsere Gruppe miteinander verband, wie tief der Austausch und wie groß die Offenheit in den Gesprächen war. Ein besonderes Gemeinschaftsgefühl empfand ich beim Mantra-Singen und während der gemeinsamen Praxis. Das war sehr inspirierend. Wir kommen in einen Raum, setzen uns auf die Matte, tauchen in unser Inneres ein und verbinden uns mit etwas Höherem. Open to Grace! Die positive Energie durchströmt uns, den äußeren Raum und schließlich die gesamte Gruppe. Es fühlt sich an, als würde man mit neuer Energie versorgt werden. 

KRAFTORTE 

Kraftorte sind Orte, die nicht nur ein markantes Erscheinungsbild, sondern auch eine ganz besondere Energie versprühen. An solchen Orten spüren wir die Lebensenergie, wir können uns mit der Natur verbinden, besser durchatmen und neue Energie aufnehmen. Insbesondere an Tagen, an denen wir uns leer bzw. kraftlos fühlen, tun diese Orte der Seele gut. Ein Kraftort kann beispielsweise eine stille Kirche, ein duftender Wald, ein rauer Gipfel oder ein klarer See sein. Wir können die Energie dieser Orte deutlich spüren. Wir fühlen uns geborgen, sie geben uns Kraft und strahlen etwas Heiliges aus. Wenn wir dort sind, steht die Zeit still und unser Blick öffnet sich für neue Welten.